Ich bin 1971 in Berlin geboren und habe Musik/Pädagogik (Violine) studiert. Ich habe lange in Potsdam gelebt und bin 2015 nach Bremen gezogen. Als Musikpädagogin unterrichte ich seit 25 Jahren Schüler aller Altersgruppen (www.cornelia-vogt.de) und bin ausserdem als freiberufliche Musikerin (Violine, Barockvioline, Viola) in verschiedenen Ensembles aktiv.

Zum Hundetraining kam ich durch meinen eigenen Hund Leila. Ein Hund aus dem Tierschutz. Ich fing an mich mit Hundetraining zu beschäftigen und stellte ziemlich schnell fest, dass nicht der Hund lernen muss sondern ich! Was will ich von meinem Hund, wie soll unser Zusammenleben aussehen, was stresst mich, was den Hund und wie kann ich unterschiedliche Bedürfnisse unter einen Hut bringen, wie ist meine Körpersprache, was zeigt mir der Hund mit seiner Körpersprache, bin ich konsequent, stelle ich (aus Hundsicht) sinnvolle Regeln auf und setze sie souverän durch (was bedeutet das eigendlich?) - also: ich musste (und muss immer noch) mein Verhalten permanent reflektieren und kontrollieren.

Es war für mich sehr spannend zu merken, dass Hundetraining immer Menschentraining bedeutet. Das, was ich schon jahrelang pädagogisch mache, nämlich: individuelle Lernschritte stukturieren, Unter- oder Überforderung erkennen, Motivieren, unterschiedliche Bedürfnisse erkennen und berücksichtigen, den Menschen Vertrauen in die eigene Fähigkeiten geben und sie zum Reflektieren der eigenen Verhaltensweisen anleiten, kann (und muss) ich auch im Training mit einem Hund - Halterteam anwenden.

Ich habe eine wertschätzende Grundhaltung und geduldiges Verständnis für alle menschlichen und hundlichen Befindlichkeiten die einem beim Training begegnen, denn Lernen ist immer ein Weg den man gemeinsam beschreitet!

2017 habe ich bei "Dogmenti" in Berlin eine Hundetrainerausbildung absolviert und bin seit Dezember 2017 vom Veterinäramt in Bremen geprüft und als Hundetrainerin zugelassen.